top of page
nouveau logo 2020_edited.png
  • Facebook
  • Instagram
  • TikTok
  • YouTube

AllgemeineMietbedingungen

ALLGEMEINE MIETBEDINGUNGEN „ELEKTRISCH UNTERSTÜTZTES ATV“

 

Artikel 1 – Vertragsgegenstand: Vermietung eines Fahrrads mit oder ohne Zubehör und mit seiner Grundausstattung durch Herrn Gelat Cyril, im Folgenden „der Vermieter“ genannt.

Das im Rahmen dieser Vereinbarung gemietete Fahrrad, sein Zubehör und seine Grundausstattung werden einzeln oder zusammen als „Mietgüter“ bezeichnet.

 

 

Artikel 2 – Fahrradausrüstung: Jedes gemietete VTTAE ist mit einer 500-W-Batterie und einem Kilometerzähler ausgestattet. Jedes Fahrrad wird mit Helm (obligatorisch) und solange der Vorrat reicht gemietet.

Für alle Pannenschutzbomben, die bei einer Reifenpanne verwendet oder nicht zurückgegeben werden, fallen Kosten in Höhe von 10 € an

 

 

Artikel 3 – Inkrafttreten, Transport, Bereitstellung und Verwertung:

Die Miete tritt in dem Moment in Kraft, in dem der Mieter die ihm übergebenen Mietgegenstände und Zubehörteile in Besitz nimmt.

Der Transport von „Mietgut“ durch ein Drittfahrzeug ist nicht gestattet, lediglich die Firma E-Run Bike ist berechtigt und berechtigt, den Transport von „Mietgut“ durchzuführen.

Die Gefahren gehen mit der Übergabe der Mietgegenstände und des Zubehörs auf den Mieter über, der diese in alleiniger Verantwortung in Empfang nimmt und sich verpflichtet, sie unter allen Umständen „als guter Familienvater“ zu nutzen. Dieser Vertrag gilt nur für die Dauer der Miete. Wenn der Mieter die Geräte über diesen Zeitraum hinaus behält, ohne seine Situation zu regulieren, verliert er den Vorteil aller im Vertrag vorgesehenen Garantien. Der Mieter bestätigt, dass er die Mietsache in einwandfreiem Zustand und mit der Grundausstattung erhalten hat.

Er erklärt, dass er persönlich die Einstellung hatte, die Ausrüstung zu prüfen und entsprechend seinen Bedürfnissen und seinem Erfahrungsstand auszuwählen.

 

Artikel 4 – Bezahlung und Zahlungsmodalitäten für die Dienstleistung: Die gesamte Dienstleistung wird vom Mieter zum Zeitpunkt der Abholung der unter diesen Vertrag fallenden Ausrüstung bezahlt. Als Zahlungsmittel werden Kreditkartenschecks und Bargeld akzeptiert. In allen Fällen wird die Kaution zum Zeitpunkt der Bereitstellung der Mietgegenstände erhoben

 

 

Artikel 5 – Nutzungsbedingungen: Der Mieter bestätigt, dass er die gemieteten Sachen nutzen kann, und erklärt, dass er keine medizinischen Kontraindikationen hat und nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln steht. Alle Minderjährigen müssen von einem verantwortlichen Erwachsenen begleitet werden. Der Mieter verpflichtet sich, die Mietsache selbst zu nutzen. Die Ausleihe oder Untervermietung der Mietsache ist strengstens untersagt. Dem Mieter ist es untersagt, im Falle einer Panne ohne Zustimmung des Vermieters Arbeiten an der Mietsache durchzuführen. Der Mieter verpflichtet sich, die Mietsache ordnungsgemäß zu nutzen. Er ist Hüter der Mietsache und bleibt für deren Verwendung sowohl gegenüber der Mietsache selbst als auch gegenüber Dritten verantwortlich. Der Mieter verpflichtet sich, die Straßenverkehrsordnung zu beachten und einen Helm zu tragen. Das Tragen von Handschuhen wird vom Vermieter dringend empfohlen. Der Mieter nimmt zur Kenntnis, dass ihm der Vermieter einen Helm leihweise angeboten hat. Beim Abstellen des Fahrrads ist der Mieter verpflichtet, das Schloss an einer dafür vorgesehenen Stelle anzubringen, damit es am Boden befestigt werden kann, um ein Anheben des Fahrrads zu vermeiden. Im Falle eines Gerätediebstahls muss der Mieter unverzüglich den Vermieter benachrichtigen, bei den zuständigen Behörden Anzeige erstatten, eine Fotokopie der Anzeige vorlegen und seine eigene Versicherung informieren. Die Anzahlung wird eingezogen. Fahrrad: Die Nutzung des Fahrrads ist Personen mit einem Gewicht von mehr als 120 kg (Fahrer + Gepäck) strengstens untersagt. Im Falle einer Panne ist es dem Mieter strengstens untersagt, an den Geräten zu arbeiten. Aus anderen Gründen muss der Mieter den Vermieter unverzüglich unter der Rufnummer 06.92.67.08.54 benachrichtigen

 

 

Artikel 6 – Hilfe: Bei Problemen im Zusammenhang mit dem Fahrrad verpflichtet sich der Mieter, sich innerhalb eines Umkreises von 20 km um den Ort der Kaution an den Vermieter zu wenden, der ggf. die Notwendigkeit einer Fahrt prüft. Der Mieter trägt dann die Kosten Die Kosten betragen pauschal 30 € inklusive Steuern pro Intervention. Außer im Falle der gewählten ZEN-Hilfspakete (4 € pro Person und Gruppe), bei denen dem Mieter keine Kosten entstehen. Bei Unfällen wählen Sie bitte 112.

Artikel 7 – Haftung für Bruch – Diebstahl Der Mieter hat keinen Anspruch auf Schadensersatz für Schäden an der Mietsache und haftet persönlich für diese Schäden, Bruch und Diebstahl. Im Falle eines Bruchs ist der Mieter verpflichtet, die beschädigten Geräte zurückzugeben und diese müssen erkennbar und vollständig sein. Der Schaden, den die erlitten hat

Die Ausrüstung wird dem Mieter gemäß dem geltenden Tarif von einem autorisierten Fachmann (Decathlon-Treffen) in Rechnung gestellt. Diebstahl und Verlust der Ausrüstung sind nicht versichert. In diesen Fällen wird die Ausrüstung dem Mieter auf der Grundlage ihres Wertes in Rechnung gestellt, im Falle eines Diebstahls durch den Mieter, einer widerrechtlichen Verwendung oder eines Schadens, der auf die Nichteinhaltung der geltenden Nutzungsregeln oder Vorschriften oder der Bedingungen zurückzuführen ist und Bedingungen dieses Vertrages ist der Vermieter berechtigt, Rückgriff auf den gesamten Schaden zu nehmen. Der Mieter stellt Herrn Gelat Cyril von jeglicher Haftung frei, die sich aus der Nutzung der Mietsache ergibt, insbesondere im Hinblick auf die körperlichen, materiellen und immateriellen Folgen von Unfällen aller Art.

 

Artikel 8 – Kaution: Bei der Bereitstellung der Ausrüstung durch den Vermieter wird der Mieter gebeten, eine Kaution (Scheck oder Bargeld) zu hinterlegen, deren Wert auf der Vorderseite dieser Allgemeinen Mietbedingungen angegeben ist. Diese Kaution wird während der Vermietung nicht erhoben Bei Rückgabe der Mietsache wird dem Mieter die Kaution zurückerstattet, abzüglich etwaiger in Artikel 6 vorgesehener Schäden. Das Original eines Ausweises wird bis zur Rückgabe der gesamten Mietsache(n) aufbewahrt.

 

Artikel 9 – Rückgabe: Die Rückgabe der gemieteten Ausrüstung erfolgt zu dem im Vertrag festgelegten Zeitpunkt. Aus Sicherheitsgründen verpflichtet sich der Mieter, den Vermieter über mögliche Stöße zu informieren, denen die Helme ausgesetzt sind. Bei verspäteter Rückgabe wird eine Pauschale in Höhe des Mietpreises erhoben.

 

Artikel 10 – Räumung durch den Vermieter: Das mit der Ausrüstung gelieferte Zubehör darf vom Mieter weder entfernt noch verändert werden. Die Ausrüstung kann nicht übertragen oder als Garantie übernommen werden. Der Mieter verpflichtet sich im Allgemeinen, in Bezug auf die gemietete Sache keine Rechte, sei es dinglicher oder sonstiger Natur, zugunsten von irgendjemandem einzuräumen, die geeignet sind, deren Nutzung zu beeinträchtigen oder deren Verfügbarkeit oder volle Kapazität für den Vermieter einzuschränken.

 

Artikel 11 – Gerichtsstände: Im Falle von Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist das zuständige Gericht der Sitz des Unternehmens des Vermieters, dem die Parteien die ausschließliche Zuständigkeit zuerkennen.

 

Artikel 12 – STORNIERUNGEN/ÄNDERUNGEN

Im Falle einer Stornierung: - 72 Stunden oder weniger vor Mietbeginn behält sich der Vermieter das Recht vor, Stornogebühren in Höhe von 30 % des Gesamtbetrags der Reservierung zu verlangen. - In den letzten 24 Stunden vor Mietbeginn behält sich der Vermieter das Recht vor, Stornogebühren in Höhe von 100 % des Gesamtbetrags der Reservierung geltend zu machen. Im Krankheitsfall (bei Vorlage einer Bescheinigung) des Mieters oder bei ungeeigneten Wetterbedingungen (Warnungen der Präfektur Rot oder Orange) werden keine Stornogebühren erhoben.

 

 

E-Run Bike Avenue Générale de Gaulle 97425 Les Avirons Telefon: 06.92.67.08.54

bottom of page